Warning: mktime() expects parameter 1 to be long, string given in /www/htdocs/v125225/global.php on line 95
Foz do Iguaçu - Brasilien
Brasilien Brasilien Flug Brasilien Reise
Brasilien

  Home    News    Kleinanzeigen    Forum    Chat    Reiseberichte    Sprachkurs 
  Brasilien    Karneval    Auswandern    Wortkonto    Bücher/Cd    Lastminute 
  Brasil-Shop    Download    Insider    Urlaub    Webservice    Reise Brasilien 
Brasil Themen

Anzeigen

News zum Karneval
Geschichte des Karneval
Veranstaltungen
Samba-Download




Treffpunkt Brasilien

Anzeigen
Foz do Iguaçu

Foz do IguaçuDas zweifellos größte Naturwunder Südbrasiliens und vielleicht des ganzen Landes ist Foz do Iguaçu, eine gigantische Reihe von Wasserfällen, die etwa 650 km von Curitiba entfernt an der Grenze zu Paraguay und Argentinien durch eine Schlucht auf den Fluß Iguaçu hinabstürzen. Insgesamt 275 Wasserfälle donnern einen 3 km breiten Abgrund hinab und erzeugen dabei einen immerwährenden, mit ewigem Regenbogen geschmückten Sprühnebel. All dies inmitten eines subtropischen Waldes, dessen grüne Pracht dieses ungezähmte Naturschauspiel mit einer Aura des Ursprünglichen umgibt. Im Herzen dieses unvergesslichen Platzes der Teufelsrachen, wo 14 einzelne Wasserfälle mit ohrenbetäubendem Getöse und dichten Nebelschwaden gemeinsam die 90 m hohen Felsen hinabstürzen.

Ein schmaler Steg führt zur unteren Steilstufe der Wasserfälle. Dort angekommen, sind Sie umgeben von tosendem Wasser, Nebel und spritzender Gischt, dem Grün des Dschungels, entwurzelten Bäumen und einem halbkreisförmigen Regenbogen.

Die Iguaçu – Wasserfälle gehören zum gleichnamigen Nationalpark, der zur Hälfte zu Brasilien und zur anderen zu Argentinien gehört. Ein Ausflug auf die argentinischen Seite erfordert kein Visum.

Fotografen sollten die brasilianische Seite an besten morgens und die argentinische abends besuchen. Will man die Wasserfälle in ihrer vollen Pracht bewundern, so sollte man den Januar oder Februar wählen.

TIP! - Urlaub in Foz do Iguaçu:
Hotelbuchung

Eine atemberaubende Sicht auf dieses Schauspiel bieten Hubschrauber an.

Einen noch besseren Ausblick hat man bei der Macuco-Boot-Safari.

Diese eineinhalbstündige Tour beginnt mit einer Fahrt durch den Dschungel in offenen, von Jeeps gezogenen Wagen, die langsam in die Schlucht hinabfahren. Dort kann man in einem natürlichen Becken unterhalb der Wasserfälle schwimmen. Dann geht es im Boot weiter bis zum Rand des hinabdonnernden Wassers.

Weitere Infos unter: http://www.fozdoiguacu.pr.gov.br


Interaktiv

brasilien-links.de


Wer gewinnt die Fussball-WM 2010 ?
Brasilien
Deutschland
USA
Frankreich
Italien
Portugal
Zur Auswertung