Warning: mktime() expects parameter 1 to be long, string given in /www/htdocs/v125225/global.php on line 95
Brasilien - Rio de Janeiro
Brasilien Brasilien Flug Brasilien Reise
Brasilien

  Home    News    Kleinanzeigen    Forum    Chat    Reiseberichte    Sprachkurs 
  Brasilien    Karneval    Auswandern    Wortkonto    Bücher/Cd    Lastminute 
  Brasil-Shop    Download    Insider    Urlaub    Webservice    Reise Brasilien 
Brasil Themen

Anzeigen

News zum Karneval
Geschichte des Karneval
Veranstaltungen
Samba-Download




Treffpunkt Brasilien

Anzeigen
Rio de Janeiro

Rio de JaneiroEine wunderschöne Stadt am stillen atlantischen Ozean, sonnenüberflutet, mit einer leichten Meeresbrise. Rund um das sehr großstädtisch geprägte Gebiet liegen Strände von insgesamt 90 Kilometer Länge, die sich entlang der Küste erstrecken. Wunderschöne Gegenden umrahmt von Hügeln und Inseln, atemberaubende Naturdenkmäler wie die Wälder Tijucas und die Bucht von Guanabara. Rio de Janeiro ist die kulturelle Hauptstadt Brasiliens, das Eingangstor zu Brasilien.

Eine Stadt, in der Altes und Neues in einer von Freude erfüllten Atmosphäre zusammentrifft. Eine Stadt, die alle Gäste mit offen Armen empfängt, ihr Herz erobert, und dafür sorgt, daß sie sich bald wie zu Hause fühlen. Unter dem Schutz der Statue von Christus dem Erlöser, verewigt in den unvergesslichen Melodien von Tom Jobim, bleibt Rio der Janeiro unvergeßlich für jeden der diese wunderschöne Stadt besucht hat.

TIP! - Urlaub in Rio de Janeiro:
Mietwagen
Hotelbuchung

Den besten Überblick über die Lage Rios hat man vom etwa 704 Meter hohen Corcovado-Berg aus, dort kann der Besucher zu Füssen der berühmten Christusstatue den Blick auf die traumhafte Landschaft geniessen. Vor einer eindrucksvollen Kulisse von Hügeln und bizarr geformten Bergen erheben sich grüne Inseln aus dem tiefblauen Atlantik. Dazwischen ragen die imposanten Hochhäuser der einzelnen Stadtviertel in den Himmel. Ob Ipanema oder Copacabana, Sie spüren sie überall, die pulsierende Lebensfreude der "Cariocas", die Einwohner Rios.

Das Zentrum von Rio bietet tagsüber nichts als Geschäfte und Hetze. Abends hingegen ist es wie ausgestorben. Das Stadtzentrum ist auch die Stelle, an der sich die ursprüngliche Siedlung befand, daher sind auch die meisten wichtigen Kolonialbauten und Museen hier angesiedelt.

Das Stadtzentrum wird von zwei breiten Straßen durchquert: In der Avenida Rio Branco fahren die Busse in die zona sul ab, und die Avenida Presidente Vargas führt zum Sambadrom und in die zona norte hinaus. Die moderne U-Bahn von Rio folgt diesen beiden Straßen.

MARACANÃ

Das größte Fußballstadion der Welt wurde im Bezirksteil São Cristóvão gegründet. Einer der talentierteste Fußballspieler (Pelé) der Welt schoß hier sein tausendstes Tor.

Dieses Fußballstadion, Brasiliens Fußballtempel, faßt mehr als 100.000 Zuschauer, an einigen historischen Begegnungen sollen bis zu unglaublichen 200.000 Menschen Platz gefunden haben, wie etwa beim Abschiedsspiel von Pelé. Für Fußball interessierte ist ein Besuch im Maracanã Stadion empfehlenswert.

Karneval

Der Karneval in Rio ist ein surreales und erotisches Ereignis, die Frauen zeigen ohne jegliche Scham, unbedeckte oder gar in den letzten Jahren nur von einigen Farbtupfern bemalte nackte Körper, dabei tanzen Sie fast ohne jegliche Pause Samba-Rhythmen. Die Euphorie ist groß und alle, ob reich oder arm, Mann oder Frau, alt oder jung, tanzen auf den Straßen im Rhythmus der von Musikkapellen (bandas) gespielten Musik. Wer den Karneval noch nie beigewohnt hat, weiss nicht was er versäumt. Die besondere Lebensfreude und Begeisterung die aus dem brasilianischen Karneval ausgeht, ist weltweit nicht zu überbieten.

Strände

Da fällt jedem sofort die Copacabana ein, nicht umsonst zählt dieser etwa 4km lange Strand zu den weltweit bekanntesten Strände. Copacabana hat sein eigenes Leben, schon in den frühen Morgenstunden tummeln sich auf der Copacabana die ersten Jogger, Spaziergänger, Skateboard-fahrer und Radfahrer. Ob jung oder alt, oft wird schon vor dem Frühstück eine oder mehrere Runden als eine Art Morgen-Gymnastik hingelegt. Etwas später finden sich die ersten hübschenRio de Janeiro Mädchen in ihren knappen Bikinis an den Stränden Rios wieder, an den Stränden Rios (Ipanema, Flamenco, Botafoco, Copacabana, Leblon,...) kann man von Bikinis über T-Shirts biz zu Zigaretten alles bekommen was man sich nur vorstellen kann. Am späten Nachmittag wenn die Sonne hinter den Hochhäusern verschwinden wird auch das Strandleben zunehmend weniger, man findet dann wieder Sportler jedes alters wieder die in verschiedenster Formen etwas für Ihren Körper tun. Brasilianer sind generell sehr auf Ihre Figur bedachte Menschen. Am Abend beginnen sich dann auch erst richtig die angrenzenden Straßencafés sowie die ausgezeichneten Restaurants und die Bars zu füllen, Rio hat ein besonders aufregendes und manchmal turbulentes Nachtleben zu bieten.

Ein wenig der Geschichte Rio's

Zwei Jahre nach der "Entdeckung" Brasiliens durch den portugiesischen Forscher Pedro Alvarez Cabral segeln erstmals drei Schiffe Portugals in die Guanabara Bucht. Damals verwechselte man die Guanabara-Bucht mit einer Flussmündung und deshalb nannte man die Ortschaft Rio de Janeiro. Dank des strategisch gelegenen Hafens und der für die Landwirtschaft gut geeigneten Länder wurde Rio de Janeiro im 17. Jahrhundert zur drittwichtigsten Stadt Brasiliens, nach Salvador de Bahia und Recife-Olinda. Im Jahr 1763 wurde Rio de Janeiro zur neuen Hauptstadt der Kolonie erklärt. Damals (1763) zählte Rio erst knapp 30.000 Einwohner. Portugals König Dom Joao VI flüchtete 1808 vor Napoleon und trifft in Rio ein, wonach Rio sogar die Hauptstadt des portugiesischen Königreiches wird. 1822 ruft der Prinzregent Pedro die Unabhängigkeit Brasilien aus und wir in Rio als Kaiser Brasiliens proklamiert, zu diesem Zeitpunkt zählt Rio etwa 120.000 Einwohner. 15.11.1889 wird Pedro II abgesetzt und Brasilien zur Republik erklärt. Zwischen 1905-1920 verwandelt sich Brasilien in das Paris der Tropen und wird „cidade maravilhosa“ (die wunderbare Stadt) genannt, bedeutende Gebäude wie das Opernhaus entstanden zu dieser Zeit. 1960 verliert Rio de Janeiro den Status der Hauptstadt an Brasilia, damals lebten schon 5 Millionen Menschen in der Stadt.

Das heutige Rio zählt etwa 8-10 Millionen Menschen und hat sehr viele Umweltprobleme zu lösen, trotz weltweit anziehenden Tourismus, gilt Rio immer noch als "gefährliche" Urlaubsstadt, was aber oft viel zu übertrieben wird. Wenn man einige wichtige Regeln befolgt ist Rio nicht gefährlicher als Miami oder New York, und wo man mit Sicherheit einen unvergeßlich schönen Urlaub verbringen kann.

Weitere Infos unter: http://www.rio.gov.br


Interaktiv

brasilien-links.de


Wer gewinnt die Fussball-WM 2010 ?
Brasilien
Deutschland
USA
Frankreich
Italien
Portugal
Zur Auswertung


Bei uns finden sie laufend neue Angebote zum Urlaubsland Brasilien - Brasilien ist immer eine Reise wert!


Special: Urlaub in Alexandria | Urlaub in Luxor | Urlaub in Safaga | Urlaub am Nil | Urlaub in Kairo
Urlaub in der Türkei | Urlaub in Ankara | Urlaub in Istanbul | Urlaub in Izmir | Urlaub in Bursa | Urlaub in Antalya
Urlaub Griechenland | Urlaub Rhodos | Urlaub Kreta | Urlaub Kos | Urlaub Korfu | Urlaub Chalkidiki

Nachrichten: Gesellschaft | Politik | Wirtschaft | Sport | Menschen | Karneval | Helfen | Umwelt
Interaktiv: Spiele+Fun | Kostenlose Umfragen | E-Card's | Chat /// Europa - Brazil
Service: Anzeigenmarkt | Übersetzungsservice | Auswandern nach Brasilien | Brasilien Reise | Literatur und Musiktips | Webnapping | Urlaubstips
Über uns: Link-Partner - Geschichte - Newsletter - Kontakt - Sitemap - Unser Banner - Statistik - Impressum
© 2004 www.brasil-treff.com