Warning: mktime() expects parameter 1 to be long, string given in /www/htdocs/v125225/global.php on line 95
Rivaldo Vitor Borba Ferreira
Brasilien Brasilien Flug Brasilien Reise
Brasilien

  Home    News    Kleinanzeigen    Forum    Chat    Reiseberichte    Sprachkurs 
  Brasilien    Karneval    Auswandern    Wortkonto    Bücher/Cd    Lastminute 
  Brasil-Shop    Download    Insider    Urlaub    Webservice    Reise Brasilien 
Brasil Themen

Anzeigen

News zum Karneval
Geschichte des Karneval
Veranstaltungen
Samba-Download




Treffpunkt Brasilien

Anzeigen
Rivaldo

RivaldoRivaldo Vitor Borba Ferreira (RIVALDO) wurde am 19. April 1972 in Recife (Brasil) geboren.

Trotz den besonders armen Verhältnissen in dem Rivaldo aufwuchs, war er ein sehr frohes und lebendiges Kind der schon mit 6 Jahren nur noch dem Fussball hinterher gelaufen ist.

Seiner ganzen Familie wie vielen anderen Familien in Brasilien bedeutete Fussball fast alles in ihrem bescheidenen Leben und so kommt es auch das Brasilianer je nach abschneiden einer Fussball-Weltmeisterschaft besonders Feiern oder in eine Art tiefe Trauer verfallen. Nicht umsonst ist Fussball die grosse Leidenschaft der Brasilianer und so kommt es auch das Rivaldo in sich eine besondere Gabe besitzt und mit dem Ball wie fast kein anderer zu spielen versteht.

Mit 11 Jahren verdiente er sich sein erstes Geld vor einer Schule in dem er Pastel mit Fleischfülle (in Brasilien sehr beliebt) verkaufte, im Karneval hat er mit Freunden auch sehr oft Bier am Rivaldo Strassenrand verkauft. Mit diesem Geld konnte er Lebensmittel kaufen und selbst anderen Familien mit dem notwendigsten aushelfen. Der Orts-Pfarrer war für den jungen Rivaldo immer wieder eine wichtige Anlaufstelle dem er vertraute und ihm seinen ganzen Respekt entgegenbrachte. Sein erster Verein in dem er spielte war Santa Cruz (Recife), da er jedoch aus einer recht armen Familie kam, musste er den Weg bis zum Zug, immerhin 25 Kilometer zu Fuss zurücklegen. 1991 bekam er dann erstmals einen Profivertrag bei Santa Cruz angeboten, was ihm dann finanzielle Möglichkeiten gab seiner Mutter und seinen vier Brüdern zu helfen. Ab diesem Zeitpunkt ging es dann stetig aufwärts, er machte Stationen bei Corinthians und Palmeiras von wo er den Sprung 1996 nach Spanien zu La Coruna schaffte, schon 1997 wurde er dann zu Barcelona geholt wo er bis heute erstklassigen Fussball spielt. Mit seinem Talent gelingt es Ihm dann auch 1999 als Fussballer des Jahres von der FIFA Anerkennung zu finden.

Ende Mai 2001 brachte er sein Buch mit dem Titel "Der Sieg über das Schicksal" (A vitória sobre o destino) heraus, wo er über die Armut in Brasilien, seinen persönlichen Aufstieg bis zum goldenen Fussball berichtet.


Interaktiv

brasilien-links.de


Wer gewinnt die Fussball-WM 2010 ?
Brasilien
Deutschland
USA
Frankreich
Italien
Portugal
Zur Auswertung