Warning: mktime() expects parameter 1 to be long, string given in /www/htdocs/v125225/global.php on line 95
Reiseberichte aus Brasilien - Menschen erzählen ihre Erlebnisse
Brasilien Brasilien Flug Brasilien Reise
Brasilien

  Home    News    Kleinanzeigen    Forum    Chat    Reiseberichte    Sprachkurs 
  Brasilien    Karneval    Auswandern    Wortkonto    Bücher/Cd    Lastminute 
  Brasil-Shop    Download    Insider    Urlaub    Webservice    Reise Brasilien 
Erfahrungsberichte



Unter Brasilien finden Sie noch weitere Texte und Infos zu Stadt, Menschen und Tiere, Brasilianische Küche - und natürlich der Samba ;)

Nicht nur die Sprache Brasiliens ist was ganz besonderes, auch die Brasilianische Küche ist unglaublich schmackhaft. Schauen Sie sich die Vielfalt der Speisen und Getränke mal an.


Anzeigen
Reiseberichte - Reisen durch das grösste Land Südamerika

Anzeigen

Hier finden Sie Reiseberichte von Menschen die durch Brasilien gereist sind und die Ihre Eindrücke und Erlebnisse zum Ausdruck bringen, damit sich unsere Besucher ein reales Bild über Brasilien machen können.

Besonders interessant ist es zu lesen, das sehr viele Menschen die durch Brasilien gereist sind, von diesem großen Land beeindruckt und begeistert waren.

Tip!: Reise-Newsletter
Ausgezeichnet als "BestNewsletter"!
Aktuelle Reiseangebote, Reisetipps und Lastminute Schnäppchen mit
BestPrice Garantie -
günstiger als am Flughafen - getestet von RTL!


Neben den uns zugesandten Reiseberichten weisen wir weiter unten auf sehr interessante Homepages hin.
Hier sind einige Auszüge von Reiseberichten und Links zu deren Seiten zusammengetragen:

Bilder vom Tagebuch aus Brasilien

[Tag 1, 27.09.2004] Geschafft!

Richtig schlimm war Rio de Janeiro. Nicht die Stadt, sondern die Wartezeit auf dem Flughafen. Erstmal die Frage, ob ich mit meinem Laptop einfach so durch den Zoll komme. Aber das war alles kein Problem. Habe dann eingecheckt zum Flug nach Porto Alegre, mein Gate gesucht und wollte einen Kaffee. Aber da im dem Abflugbereich kein brasilianischer Geldautomat war und ich keine REAL bei mir hatte, wurde nichts daraus. Na ja, ich hab die 4 Stunden auch so durchgehalten. Koffertrollies gab es natürlich auch nicht. Hatte ich schon erwähnt, dass der Bereich auch nicht klimatisiert war? Als ich im Flieger nach Porto Alegre saß, passierte erstmal eine Stunde gar nix. Wir hoben nicht ab. Und da die Durchsagen alle auf Portugiesisch waren, wusste ich auch nicht warum. Na ja, war mir eigentlich auch egal, ich konnte ja eh nichts ändern. Hab dann ein Nickerchen gemacht.....

Im Tagebuch von Andreas Patschkowski weiterlesen....

flowerpowerbus.com

Ich habe Sao Paulo schon geliebt, bevor ich es überhaupt kannte. Alleine die zehn Minuten, die wir über die Stadt flogen reichten, um mich für sie einzunehmen. 16 Millionen Einwohner, drittgrößte Stadt der Welt. Ich wusste nichts über sie, außer was ich im Lexikon in der Bibliothek gelesen habe. Nämlich, dass es im Winter bis zu fünf Grad kalt werden kann. „Wenn es mir nicht gefällt, komme ich nach zwei bis drei Monaten wieder“, sagte ich zu den Daheimgebliebenen zum Abschied. Ich blieb sechs Jahre....

Weiterlesen..., und weitere Berichte zu Brasilien erwarten euch auf der Seite von Silke Soares David.

www.vivien-und-erhard.de/reise/Brasilien

Brasilien, der fünftgrösste Staat der Erde umfasst in seinen Grenzen nahezu die Hälfte des südamerikanischen Subkontinentes. Trotz oder gerade wegen dieser für uns Mitteleuropäer schwer nachvollziehende Größe sind die Vorstellungen von diesem in exotischer Ferne liegenden Land nicht sehr differenziert. Schlagwörter wie „Rio de Janeiro, Copacabana, Samba, Amazonas, Regenwald, Armenviertel usw." bestimmen weitgehend unser „Brasilienbild". Doch hat das Land weit mehr zu bieten als diese Klischees. ....

Wie es weiter geht, könnt Ihr auf der Seite von Vivien und Erhard lesen, deren Reisen durch mehrere Städte Brasiliens führten.

Maria und Norbert

"Ein langes Wochenende muss man ausnutzen"...das dachten wir uns auch Mitte April 2001, kurz bevor den Osterfeiertagen. Osterfeiertage, das bedeutet in Brasilien Karfreitag bis Ostersonntag, den Montag ist hier leider kein Feiertag.
Also, nichts wie Hotel reservieren, denn an solchen Tagen ist immer ziemlich schnell alles voll und ausgebucht. Wenn auch die Cariocas, wie man die Bewohner Rios hier nennt, aus der Stadt an die ausserhalb gelegenen Strände fliehen, so sind doch alle Hotels voll.
Aber wir hatten Glück und bekamen im Hotel Rio Atlantica, direkt an der Copacabana noch ein tolles Zimmer. (Ein traumhaftes Zimmer, mit Blick über die Copacabana und auf den Zuckerhut) Auch sonst war das Hotel super: Fitnessraum und Swimming Pool auf dem Dach... eine Caipirinha mit Blick über Copacabana und Leme, das hat was ...

 
brasilienurlaub.net

Nachdem man eine mehr oder weniger lange Anreise hinter sich gebracht hat, landet man auf dem neugestalteten internationalen Flughafen Augusto Severo von Natal. Nun fühle man sich herzlich willkommen in der Hauptstadt des Bundesstaates Rio Grande do Norte, der Cidade do Sol  !!! Für den Fall, daß man nicht schon vor der Reise eine Abholung vom Flughafen organisiert hat, empfiehlt es sich direkt am Fußgängerüberweg zu den Parkplätzen an einem der offiziellen Taxicounter ein Taxi zu seiner Unterkunft zu ordern. Dies hat den Vorteil, daß der Preis bereits bei Fahrtantritt feststeht und bezahlt wurde.

Weitere wertvolle Informationen sowie eine Vielzahl an tollen Fotos über Natal können Sie auf der Homepage von Thieß Birkholz einsehen.

wojner.de/pantanal

In's Pantanal soll diese Reise gehen, dem größten Sumpfgebiet der Erde. Und da ich keinen Spaß an organisierten Touristen - Touren habe (die kann ich auch hier im Stuttgarter Zoo haben), ziehe ich mit meiner bezaubernden Reisebegleitung Adriana auf eigene Faust los.
Die folgenden 60 Fotos und Kommentare sollen meine Eindrücke wiedergeben und interessierten Reisenden ein Bild von den Gegebenheiten vor Ort vermitteln......

Wie diese abenteuerliche Reise weiter geht, könnt Ihr auf der Homepage von Peter Wojner nachlesen.

Chris

Hallo,
wie (fast) jedes Jahr bin ich natuerlich auch heuer wieder nach RIO DE JANEIRO geflogen, um den grossen CARNAVAL zu sehen. Diesmal ist (wieder) mein Freund Walter dabei und wir haben eine nette Wohnung mit 2 Schlafzimmern direkt an der COPACABANA in der Avenida Prada Junhior. Ist zwar etwas laut hier, aber wir sind direkt im Zentrum des Geschehens und haben vom 12.Stockwerk eine Gute Aussicht, was sich so tut und auch auf den Strand.
Der Flug war etwas angenehmer heuer, da ich diesmal mit AIR FRANCE geflogen bin und nur eine Stunde Aufenthalt in PARIS hatte, dann direkt nach RIO. Die letzten Jahre war ich meistens mit BRITISH AIRWAYS unterwegs, 6-7! Stunden Aufenthalt in LONDON und dann noch ein Zwischenstopp in SAO PAOLO! Allerdings war das Fliegen heuer doch um etliches teurer als in den Vorjahren. Habe ich die letzten Jahre mit BA oeS 6.790,- bezahlt, musste ich heuer mit AF schon oeS 9.830,- hinblaettern (BA war noch teurer!)
Wir kamen um ca. Mitternacht mit dem Taxi (43 Real)vor unserer Wohnung an, wo Heinz aus Augsburg (unser Wohnungsvermieter) schon auf uns wartete. Schnell das Gepaeck in die Wohnung und ab ins MABs (Restaurant).
Fortsetzung folgt....


Wir nehmen hier gern auch Ihre Geschichte auf, schreiben Sie uns einfach!
Interaktiv

brasilien-links.de


Wer gewinnt die Fussball-WM 2010 ?
Brasilien
Deutschland
USA
Frankreich
Italien
Portugal
Zur Auswertung